kuenstliche_neuronale_netze

Künstliche Neuronale Netze

(Quelle: Wikipedia, Mai 2008)

Ein Künstliches Neuronales Netzwerk (KNN), meist als Neuronales Netz (NN) bezeichnet, ist ein mathematisches Model bzw. Berechnungsmodell, das in Analogie zum biologischen Neuronalen Netzwerk aufgebaut ist. Es besteht aus miteinander verbundenen Gruppen von künstlichen Neuronen und verarbeitet Informationen mit einem konektionistischen Berechnungsansatz. Meistens sind Neuronale Netze adaptive aufgebaut, da sie ihre Struktur auf Basis der Inputinformationen ändern. In der Lernphase werden die Paramenter (analog zu „Synopsen“) anhand von Lerninformation geschätzt (analog zu „trainieren“).

Praktisch ausgedrückt stellen Neuronale Netze nicht-lineare multivariate statistische Methoden dar. Sie werden dazu verwendet, um komplexe Beziehungen zwischen Input- und Outputinformationen nachzubilden oder komplexe Muster in Daten zu finden.